Was ist eigentlich ein Immobilienmakler?

Immobilienmakler

Vielleicht ziehen Sie in Erwägung Ihr Haus oder Ihre Wohnung zu verkaufen. An diesem Punkt kommt mit Sicherheit die Frage auf, ob der Verkauf mit Makler oder privat erfolgen soll.  
Bei der Entscheidung für oder gegen einen Immobilienmakler, ist die Frage, was ein Immobilienmakler eigentlich ist und was er macht, absolut berechtigt. Der Makler ist die Schnittstelle zwischen dem Eigentümer und dem Interessent, zwischen dem Verkäufer der Immobilie und den potentiellen Käufern. 
 
Hier ein einfaches Beispiel: 
 
Herr und Frau Meyer wollen Ihre Wohnung verkaufen. Frau Meyer ist schwanger, die beiden erwarten in einigen Monaten Nachwuchs und planen, in ein Haus zu ziehen. Sowohl Frau Meyer als auch Herr Meyer sind beide voll berufstätig und Ihre begrenzte Freizeit ist ihnen  
heilig. 
 
Da ein Wohnungsverkauf viel Zeit und Aufwand in Anspruch nimmt, und ihnen bewusst ist, dass es dabei viele wichtige Details zu beachten gibt, die falls unbeachtet, großen Schaden verursachen können, überlegen die beiden, ob sie einen Makler engagieren sollen. 
 
Ein Makler würde die beiden zwar eine Provision beim Verkauf kosten, er würde ihnen aber auch einige wichtige Aufgaben und Verpflichtungen abnehmen: 

1. Markteinschätzung und Preisfindung

Um die Wohnung zum richtigen Preis zu verkaufen und kein Geld zu verschwenden, ist es wichtig, den Markt einschätzen und die Immobilie individuell bewerten zu können. Ein Makler hat viel Erfahrung darin, den richtigen Preis zu finden und macht dies regelmäßig. Familie Meyer könnte dies viel Zeit und auch Geld kosten. 

2. Qualifizierung und Betreuung der Interessenten

 Sobald die Wohnung auf dem Markt ist, werden sich sehr viele Interessenten bei Familie Meyer melden und Fragen haben, weitere Informationen einfordern oder eine Besichtigung vereinbaren wollen. Sind die beiden bereit und fähig dazu, sich auf alle Interessenten und deren Fragen einzulassen? Ein Makler beschäftigt sich damit tagtäglich. Und Wie gelingt es den beiden, die Interessenten, welche wirklich kaufbereit sind von denen zu unterscheiden, welche vielleicht nur kurz schauen möchten, aber die finanziellen Mittel gar nicht haben?
Ein Makler stellt bei Interessenten gezielte Fragen um dies herauszufinden und unterzieht mögliche Käufer einem Bonitätscheck. 

3. Erreichbarkeit 

Die Menge an Interessenten, welche Familie Meyer erwartet, möchte natürlich betreut werden und erwartet von den Verkäufern, dass diese stets telefonisch für Fragen erreichbar sind. Außerdem wollen regelmäßig Interessenten zur Besichtigung vorbei kommen. Die beiden sind jedoch voll berufstätig und in dieser Zeit kaum zu erreichen. Sind die beiden bereit, sich in ihrer Freizeit mit Interessenten zu beschäftigen oder vertrauen sie diese Aufgabe einem Makler an? 

4. Sichere Verhandlung mit Käufern

Wird es Familie Meyer gelingen bei Preisverhandlungen mit potentiellen Käufern rational und sachlich zu argumentieren oder sind die beiden vielleicht emotional an Ihre Wohnung gebunden, sodass es ihnen schwerfallen könnte, die Verhandlung neutral zu führen?  
Ein Makler hat eine neutrale Position und kann deshalb mit weniger Emotionen in die Verhandlung treten und die Preisverhandlung realistisch gestalten. Ein guter Makler hat außerdem Erfahrung darin, Sorgen und Einwände des Käufers aus dem Weg zu räumen.

5. Rechtssichere Verträge

Wissen die beiden, wie man rechtlich sichere Verträge mit dem Käufer schließt? Wie der gesamte Verkaufsprozess rechtlich einwandfrei vonstatten gehen kann? Ein Immobilienmakler übernimmt auch alle rechtlichen Verträge und Abschlüsse, kümmert sich um die Bonitätsprüfung, hilft bei der Finanzierung, fertigt den Kaufvertrag an und organisiert den Notartermin und eine sichere Übergabe. 


6. Professionelle Aufbereitung und Werbung 

 Weiß Familie Meyer, wo sie die wichtigsten Unterlagen, das Grundbuch etc. herbekommt und alle Informationen richtig und ansprechend aufbereitet, zum Beispiel in Form eines Exposes?
Ein Makler hat guten Kontakt mit den entsprechenden Behörden, Erfahrung in der Aufbereitung und Erstellung von Exposes und das nötige Werbe-Budget und Netzwerk um die richtigen Interessenten zu erreichen. 

7. Erfahrung und Expertise  

Herr und Frau Meyer verkaufen zum ersten Mal in ihrem Leben eine Immobilie und haben verständlicherweise keine Erfahrung. Unerwartete Probleme oder Fragen können dann schnell kompliziert werden und viel Zeit kosten.  
Ein Makler oder Immobilienberater beschäftigt sich den ganzen Tag lang mit der Thematik und steht Familie Meyer dabei mit seiner Expertise stets für Fragen zur Verfügung. 
 
Generell übernimmt der Immobilienmakler für Familie Meyer also alle Aufgaben rund um den Verkauf der Immobilie und entlastet sie somit in allen möglichen Bereichen. Er nimmt der Familie eine Vielzahl an Aufgaben ab, welche diesen viel Zeit, Energie und Recherche kosten würde.

Treten Sie der Diskussion bei

Compare listings

Vergleichen